All-IP Umstellung München - ISDN wird abgeschaltet!

Das sollten Sie zum All-IP Anschluss wissen:

In der Telefonie stehen massive Veränderungen bevor, denn das ISDN läuft aus. Viele Netzbetreiber sind schon seit einigen Jahren dabei, ihre bisher genutzten Telefonnetze durch einen All-IP Anschluss abzulösen. Auch der Platzhirsch unter den Anbietern, die Deutsche Telekom, plant die analoge Telefonie und das ISDN-Netz bis Ende 2018 abzuschalten.

Viele Unternehmen stehen durch die All-IP Umstellung vor gravierenden Veränderungen. Denn gewerbliche Kunden betreiben meist eine eigene ISDN-Telefonanlage und nutzen die digitale ISDN-Telefonie ausgiebig.

All-IP Umstellung München - Warum wird ISDN abgeschaltet?

Die Technik stammt hauptsächlich aus den 80er und 90er Jahren. Den Netzbetreibern fällt es dadurch immer schwerer, Hardware für ihr Telefonnetz zu beschaffen. Auch der Support und die Wartung werden von Jahr zu Jahr aufwendiger und teurer.

Zudem müssen Telekommunikationsanbieter neben dem Telefonnetz ein zweites Netz für die Datenkommunikation und das Internet betreiben. Dies verursacht einen riesigen personellen und finanziellen Aufwand.

Was ändert sich durch die All-IP Umstellung?

Die Zukunft in der Sprach- und Datenkommunikation gehört dem "Next Generation Network" (NGN). Es basiert auf dem Internet-Protokoll (IP) und vereint Sprach- und Datenkommunikation in einem einzigen Netzwerk. Mittlerweile ist die Technik längst für den Massenmarkt tauglich.

Das Besondere am Next Generation Network ist, dass sämtliche Services eine universelle Infrastruktur mit einem einheitlichen Protokoll nutzen.

Warum All-IP Anschluss München?

Netzbetreiber müssen durch die All-IP Umstellung nur noch ein einziges Netzwerk aufbauen, managen und betreiben. Zusätzlich vereinfacht der All-IP Anschluss komplexe Kommunikationswege und macht Gateways als Übergänge zwischen verschiedenen Netzwerktechniken überflüssig.

Für den Anwender vereinfacht sich durch den einheitlichen Netzanschluss für alle Dienste die Infrastruktur. Anwender benötigen nach der All-IP Umstellung nur noch einen einzigen Anschluss für Daten-, Sprach- und Multimediaservices. Damit sinken für den Anwender die Kosten bei gleichzeitig deutlich größerem Leistungsumfang.

Was ist bei der All-IP Umstellung München zu beachten?

Was Sie bei der ISDN Umstellung beachten sollten und wie Sie auf die neue All-IP-Technik umsteigen, erfahren Sie von A-Tech Telefonanlangen

Grundsätzlich müssen Sie sich vor der All-IP Umstellung entscheiden, ob Sie weiterhin Ihre jetzige Hardware nutzen möchten oder mit neuer Technik komplett auf All-IP umrüsten.

Den gesamten All-IP-Leistungsumfang erhalten Sie, wenn Sie Ihre Infrastruktur und Ihre Endgeräte für die neue Technik fit machen.

Wir helfen Ihnen sehr gerne der Einrichtung des All-IP Anschluss

Sie haben Fragen zum All-IP Anschluss oder möchten mehr über die All-IP Umstellung erfahren? Nehmen Sie dazu einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf. Wir von A-Tech Telefonanlagen in München beraten Sie gerne.